Taste & Tinte

Begonnen hat alles im Spätsommer 2018. Wir machen eine Rundreise durch Amerika, und unsere Eindrücke & Erlebnisse halte ich in einem Blog fest, jeden Tag. Dieses „American Diary“ war tägliche Pflicht und hat mir großen Spaß gemacht. Da ich schon länger einen Blog plante, habe ich einfach weitergeschrieben. Freitags denke ich über meine und häufig sind es ja unsere Erlebnisse, Erfahrungen & Einsichten nach: nicht viel mehr als 300 Worte unter einem Thema zusammengefasst. Warum ich das nicht bloß in meinem „Leuchtturm“ mit Tinte festhalte? Das Schreiben für Leser eines Blogs – und seien es noch so wenige – ist vollkommen anders als Tagebuch-Notizen.