Labor Day

Gestern gingen die endlos langen Schulferien in Amerika zu Ende, und ein bisschen geht am Labor Day, dem ersten Montag im September, auch der Sommer zu Ende. Wir checken im „fridge“ des Hamilton aus und schwingen durch die Drehtür direkt in die Sauna. Schwül-heiß ist es wieder in DC, der Onkel wartet schon im Benz, wir wechseln für die letzten beiden Tage vor der Abreise nach NYC das Quartier und sind zu Gast in der weitläufigen Doppelwohnung der Verwandten, die vor über fünfzig Jahren in Amerika ankamen – und hier ihr Glück machten.

Wir finden unser Glück einstweilen im Mittagsschlaf und gehen danach mit der Tante zum Schwimmen in den Privatpool zwischen den Luxus-Hochhäusern. Leider besteht dieser Service mit eigenem Bademeister nur bis zum Labor Day, und ab heute ist Schluss mit Baden. Entspannt & müde klingt der Tag aus.

Da ich diese Zeilen schreibe, wird mir noch einmal bewusst, dass wir erst seit drei Tagen unterwegs sind, schon haben sich neue Routinen gebildet, nach dem Aufwachen gegen 7h die Mails bearbeiten und den Blog schreiben. Morgen verlagert sich das mobile Büro nach NYC. Wir werden auf Empfehlung nicht mit dem Zug fahren sondern nehmen den Golden Bus – schneller und deutlich günstiger.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s